Montag, 30. Juli 2012

[HAUL] Primark Juli/August 2012

Ihr Lieben,

momentan bin ich wieder in der Pfalz. Da ist es natürlich klar, dass ein Abstecher zu Primark in Saarbrücken Pflicht ist! Ein paar frühere Eindrücke bekommt ihr, wenn ihr *hier* klickt.

Wir waren diesmal Freitags Vormittags da. Ich fand es nicht allzu voll. Allgemein kann ich mich den Horrostorys die über Primark kursieren nicht anschließen. In Saarbrücken läuft es human ab, die Kleider hängen an den Ständern, sogar nach Größen geordnet, von chaotischen Zuständen habe ich bisher nichts mitbekommen.

Allerdings muss ich das Umkleidesystem wirklich kritisieren:

1. Warum dürfen bitte die Männer nicht mit zur Umkleide? Es wär doch kein Problem dort einige Hocker hinzustellen, damit sie nicht wie verlassene Hund vor Damenumkleidebereich warten müssen! Und zwar wirklich ewig…weil man ja so vieles anprobieren will….man kennt es ja…vorallem weil man ja dann niemanden nach der Meinung fragen kann. Rätselhaft warum andere Frauen da mit rein dürfen.

2. Man darf höchstens 8 Teile mit in die Umkleide nehmen! Ist das euer ERNST? 8? Und damit nicht genug, will man weitere Teile anprobieren muss man sich WIEDER anstellen, obwohl man sie nur aus seiner Tasche (siehe Punkt 3) genommen hat!

3. Die Tasche mit den Teilen, die man (noch) nicht anprobieren darf, wird in einem separaten Raumüberwacht. Wirklich, ÜBERWACHT. Man darf sich zudem in eine weitere Schlange anstellen, wenn man seine Tasche zurückhaben will.

Fazit: Das Umkleideprozedere ist unglaublich kundenunfreundlich und nervig, was viele bewegt die Teile außerhalb, anzuprobieren oder auszusortieren. Daraufhin wird man natürlich von einem Ordner ermahnt, nicht ganz so freundlich.... Primark möchte eben, dass wir so viel wie möglich kaufen, am besten unanprobiert, zurückbringen kann man ja immernoch (Steht sinngemäß an den Umkeiden). Allerdings fährt wohl niemand wegen einem 3€ Shirt nochmal hin. Nun gut, genug gemosert.

Momentan hängt schon die Herbstmode bei Primark, allerdings sind auch noch viele sommerliche Teile zu haben. Viele schöne Blusen habe ich entdeckt! Mit der Rockauswahl bin ich jedoch nicht zufrieden, mehr Röcke bitte! Was habe ich nun erstanden?

IMGP2865Toffee war ganz gespannt, allerdings freute sie sich eher auf die Verpackung.

IMGP2845Shirt 3€

 

IMGP2846Shirt 3€ reduziert von 6€

 

IMGP2852IMGP2853Bluse 6€

 

IMGP2849IMGP2851Bluse mit goldenen Knöpfchen 11€

 

IMGP2859

IMGP2860

    Ankleboots 23€

 

IMGP2887    Gürtel 4€

 

Und noch einwenig (Christbaum-) Schmuck à 3€

IMGP2873IMGP2885IMGP2877IMGP2874

Kommentare:

  1. Über das ganze System bezüglich der Umkleiden bei Primark kann ich mich anschließen. Ich kenne Primark von meinem Auslandsaufenthalt in London. Dort gab es nie Probleme. Man konnte mehr als 8 Teile anprobieren und außerdem die Tasche mit den restlichen Klamotten vor die Umkleide stllen und die Sachen dann immer austauschen um alles anzuprobieren. Letzten Monat waren wir in Hannover bei Primark, ich hab die Krise gekriegt... Unglaublich was da abging. Alle Spiegel im gesamten Geschäft waren mit Kleiderständern zugestellt, damit auch ja keiner Sachen in den Gängen anprobiert. Aber bei 45 Minuten anstehen für gerade mal 8 Teile?!?! Was soll man denn sonst machen?! Könnt mich gerade schon wieder aufregen, aber lassen wir das!
    Übrigens schade, dass ich hier kein Foto hochladen kann.Ich hab ein ganz tolles von meiner Katze wie sie in der riesigen Einkaufstüte von Primark liegt und schläft! :-D Total süß!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hört sich nach einem humanen System an in London. Das mit den Kleiderständern ist mir auch aufgefallen, die standen in SB teilweise auch. Außerdem ist es nervig, dass man sich in der Schuhabteilung nirgends ganzkörper betrachten kann!

      Haha, Primark scheint wohl auf Katzen extrem beruhigend zu wirken! Im Gegensatz zu Menschen...

      Löschen
  2. Ich war vor einer Woche beim Primark in Hannover. Ich habe da nie Probleme. Allerdings bin ich auch schon um 9 Uhr (Wenn der Laden öffnet) da und meistens um 11 Uhr, wenn der erste Ansturm kommt wieder raus bin.
    Nachmittags kann man das auch vergessen dahinzufahren.

    Dafür lohnt es sich auch früh aufzustehen :P Kein Anstehen, alles ordentlich, kaum Leute. Perfekt ;)

    Lg Denise♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ;) ich versuche auch immer so früh wie möglich da zu sein, aber manchmal klappt es erst gegen 11. Allerdings waren die Kunden auch kein Problem, eher das Umkleidesystem.

      Löschen
  3. Das bestätigt mich in meiner Überzeugung : Primark brauch´ ich nicht.
    War da bisher noch nicht (obwohl ich es nicht weit hätte) und werde auch in absehbarer Zeit bestimmt nicht hingehen.
    Ich kann den Hype um diesen Laden nicht verstehen. Zumal alle die ich kenne, die bei der Neueröffnung des Primark Frankfurt vor 2 Jahren dahingestürmt sind und wie blöde gekauft haben, nach 2 Wochen mit kaputten Klamotten und zerissenen Schuhen da standen. . .

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hmmm, ich habe bisher qualitaiv nicht viel auszusetzen gehabt, da habe ich eher von H&M ab und an Tops, die nach kurzer Zeit Löcher oder Fussel haben... Ich denke es kommt hier auch ganz drauf an was man kauft. Ich sah am Freitag tatsächlich solche Lumpen rumhängen, die man wahrscheinlich wirklich nur ein mal anziehen könnte. Mit meinen Sachen bin ich aber ganz zufrieden.

      Löschen
  4. ich war letzten mittwoch bei primark :) für mich eine ausnahme, da ich aus bayern bin und es dort ja keinen gibt xD
    Ansich finde ich das umkleidesystem aber ganz gut, bei h&m darf man ja immerhin nur 6 teile mit zum anprobieren nehmen. gut es is bissl blöd, dass man sich bei mehr als 8 teilen nochmal anstellen muss, aber man weiß wenigstens genau wie es funktioniert! leider gabs in essen noch nicht viiel herbstklamotten, hätte mir gern ein paat schicke cardigans oder dickere schals mitgenommen, aber ich hab trotzdem ein paar hübsche teile gefunden die ich demnächst auch auf meinem blog zeige :D unter anderem hab ich auch ankle boots mitgenommen, aber die mit den lederriemchen :>

    Lg, Choco

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :) ich lebe ja auch in Bayern und hoffe dass wir bald einen bekommen...am besten in MUC! Bei H&M ist es auch recht unterschiedlich, ich durfte auch schon mit mehreren Teilen rein, musste sie eben raushängen. Bin gespannt was du dir gekauft hast, die Riemchenboots habe ich glaube ich auch gesehen ;)

      Löschen
  5. Okeeee ich muss zu Primark...! ^^

    AntwortenLöschen
  6. Ich war auch sehr überrascht als ich das erste Mal in dieser Schlange vor der Umkleide stand... Was soll denn das?! Vor allem ist alles so günstig, dass ich wie im Wahn tausende von Kleidungsstücken in diese Tragetaschen gehäuft habe. In die Tasche passen nämlich VIEL mehr Teile als 8 Stück.
    Warum dürfen Männer nicht mit rein?! Vll. hat Primark Angst vor unzüchtigen Dingen, die dort in Umkleidekabinen passieren könnten. ;) Wobei natürlich auch zwei Frauen ... ^^
    Alles Liebe!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :D haha, ja ganz genau, Frauen sind doch genauso "gefährlich" ^.^

      Die Taschen sind ebenso ein Meckerthema: Warum zum Teufel haben sie keine Räder? Und warum tun sie so höllisch in den Armbeugen weh? Und warum sind die so lang, dass sie ständig auf dem Boden schleifen, wobei wir nun wieder bei Frage 1 wären.

      Löschen
  7. Wie witzig unsere Katze heißt Toffie ;-)
    Die Gitterkette sieht super aus, der
    Statementkettentrend gefällt mir gut ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein nicht dein Ernst...auch eine Toffie??? Wie hat sie sich den Namen verdient? Unsere sieht ja einfach so aus...

      Mit dem Trend konnte ich lange nichts anfangen...aber jetzt bin ich so angefixt...

      Löschen
  8. Meine Bluse werde ich mir auch noch in dieser beerigen Farbe holen, die ist wirklich sehr hübsch!

    Viele Grüße!

    AntwortenLöschen

make my day

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...