Mittwoch, 27. Oktober 2010

Vergleich: p2 quick dry spray vs. essence express dry drops

Trocknenede Nägel sind nervig, supernervig. Dass die Kosmetikhersteller das Problem erkannt haben und nun vermehrt Produkte auf dem Markt bringen, die das Trocknen beschleunigen sollen, finde ich super.
Früher hab ich meine Hände in die Kühltruhe stecken müssen (nicht lachen, Kälte hilft wirklich einwenig), oder man hat gepustet, gewedelt, geföhnt und andere "Geheimtipps" ausprobiert, die nicht wirklich geholfen haben.
Heute gibt es zum Glück andere Methoden:
p2 Quick Dry Spray
Vor ein Paar Monaten hat p2 ein Spray auf den Markt gebracht. Es soll die Trocknung unterstützen und wird aus 10 cm Entfernung auf die frisch lackierten Nägel gesprüht (Pumpspray 10 ml, 1,95€).

essence nail art express dry drops
Relativ neu sind die Drops von essence. Sie versprechen den Nagellack innerhalb von einer Minute zu trocknen und werden mittels Pipette auf den frisch lackierten Nagel getropft (Pipettenflasche 8 ml, 1,95€)


Mein Test:
Ich habe die Schnelltrockner mit 2 verschiedenen Lacken ausprobiert:
  • p2 rich&royal
  • essence iron goddess aus der aktuellen LE
Getestet habe ich mit einem Zahnstocher, den ich mit möglichst gleichem Druck auf die Nägel gepresst habe.
Die Zeitabstände waren jeweils:
  •  direkt nach dem Auftragen (1)
  •  nach 1er Minute (2)
  •  nach 5 Minuten (3)
  •  nach 10 Minuten (4)
und auf 3 verschiedenen Fingern gleichzeitig:
  • Ringfinger "Kontrollgruppe" ;): Nagellack pur
  • Mittelfinger: Drops von essence
  • Zeigefinger: Spray von p2 
rich&royal

iron goddess
 
























Mein Fazit:

Beide Nägel mit Schnelltrockner trockneten schneller als der eine ohne. Die Drops waren in der Anwendung leichter und sparsamen als das Spray. Auch hatte ich den Eindruck, dass die Drops etwas schneller antrockneten und der Nagel insgesamt etwas schneller durchtrocknete. Allerdings sind die Unterschiede zum Spray minimal.
Was der ausschlaggebende Punkt ist die Sparsamkeit. Von den Drops braucht man nur einen Tropfen pro Nagel, das Spray war nach etwa 10 Anwendungen (beide Hände lackiert) halb leer. Auch verteilt sich das Spray auf der Haut und auf dem Möbeln, die Drops sind präziser, hinterlassen aber auch einen leichten Film.
Deshalb kauft euch lieber die Drops, da ihr mit den 8ml sicher länger auskommt als mit den 10ml vom Spray.

Mich würden außerdem eure Erfahrungen interessieren und ob ihr andere Möglichkeiten kennt.

Update: gerade eben habe ich gesehen, dass die Gurus beide Schnelltrockner ebenfalls getestet haben und sind zu einem ähnlichen Ergebnis gekommen *klick*.

Kommentare:

  1. Ohh richtig toll wie ausführlich du das machst!!

    Lg mimi <3

    AntwortenLöschen
  2. Dankeschööön Mimi ;)
    Mich hatte es echt interessiert welche Unterschiede es da tasächlich gibt. Deshalb hab ich mir gedacht, dem muss ich richtig wissenschaftlich auf den Grund gehen ;) Und es hat echt Spaß gemacht.

    AntwortenLöschen
  3. sehr schöner test! dass jemand das so professionell macht, habe ich mir schon länger gewünscht :)

    AntwortenLöschen
  4. Ich freue mich wenn der Test dich anspricht, scary-mary :) ich versuch weiterhin so professionell wie es möglich ist zu testen.

    AntwortenLöschen

make my day

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...