Mittwoch, 9. November 2011

Aus der Abteilung "Fundstück der Woche"!

Hallo ihr Lieben,

ich habe gerade etwas sehr interessantes entdeckt und möchte es euch nicht vorenthalten.

Sicher haben viele mitbekommen, dass Garnier im Sommer eine innovative Creme namens BB (Blamish Balm) neu auf den Markt gebracht hat! Werbung wurde/wird dafür immernoch fleißig gemacht.
Über die Wirkung dieser Creme möchte ich an dieser Stelle garnicht berichten, da ich sie nicht besitze.

Nach dem Prinzip Fundstück der Woche trete ich mit einem breiten Grinsen vor das Publikum und präsentiere: 
Die Verpackungslüge von Garnier!

Da hat sich der große Konzern gedacht, stülpen wir einfach mal über den ollen Miracle Skin Perfector eine neue Kartonhülle. Mittels Photoshop und einbisschen Fantasie entsteht eine tolle, super-duper Creme auch ohne Änderung der Rezeptur. Diese lässt sich im entstandenen "BB" Hype besser unters Volk bringen.

In diesem Beitrag von Lisa Scandlous wird das ganze Ausmaß genau beschrieben. Auf dem Kanal von MrsCatwoman seht ihr das Verpackungsdesaster nochmal als Video.

Als ich diese Beiträge gesehen hab musste ich erstmal eine Weile lachen (Made my Day!).

Danach habe ich überlegt wie sehr uns Firmen und v.a. Werbungen verar*** können. Vorallem die Dreistigkeit hat mich entsetzt.
Das Statement von Garnier verdeutlicht zudem, dass es der Firma rein um den Verkauf geht (gut, da sind sie wohl nicht die einzigen), dafür wird aber auch offensichtliche Kundenmanipulation in Kauf genommen. Man hat sich noch nichtmal die Mühe gemacht die alten Verpackungen zu entsorgen!!!

Ich als Kunde lerne mal wieder daraus, dass es ziemlich empfehlenswert ist hinter den (Verpackungs-) Horizont zu schauen und mit einem kritischen Forscherdrang an die Produktmassen ranzugehen.

Kanntet ihr solches Vorgehen schon? 
Mir war es, zumindest in diesem Ausmaß, noch fremd. 
Lest ihr die Versprechungen auf der Verpackung und vorallem glaubt ihr den Produktversprechen?

Liebste Grüße und nun gehe ich mir mal meine Verpackungen anschauen^^
eure Lilas

Kommentare:

  1. Hätten die sich wenigstens die Mühe gemacht, die alte Verpackung zu entfernen, wäre es gar kein Thema geworden. Tja da wollte wohl jemand zu schnell mit auf den Zug des BB-Trends aufspringen:D

    AntwortenLöschen
  2. Ja, na gut, das ist bei zig Produkten tagtäglich, das sie als neu verkauft werden. Egal ob bei Kosmetik, Haushaltsreiniger oder Kekse. So wild finde ich das jetzt nicht. Wenn mir ein Produkt gefällt, ist es mir eh egal was draufsteht und wenn mir ein Produkt nicht gefällt, wirds auch nicht gekauft. Wenn ich Garnier wäre, hätte ich dasselbe getan, ist ja nun mal keine Caritas. ;)

    LG, Sarah

    AntwortenLöschen
  3. Ich find so was arg dreist. Mit der Zeit bin ich auch schon ein paar Mal auf die Herstellerversprechen reingefallen, aber jetzt achte ich da schon gezielt drauf und Google ist dabei mein bester Freund =)

    AntwortenLöschen
  4. ich finds auch dreist, mal abgesehen davon, dass kaum jemand das Produkt mochte und ich nicht auf der Suche danach bin, spätestens jetzt würde ich es nicht mehr kaufen

    AntwortenLöschen
  5. Ganz schön dreist.
    Echt unmöglich von Garnier!

    AntwortenLöschen
  6. deshalb kaufe ich solch einen blödsinn nicht von solchen schrottmarken!! kundenverarsche³!! und dann noch solche überdimensionalen preise dafür verlangen, nur weil sie ihr geld in werbung und gagen für die "strars" stecken!!
    und dann noch nicht mal vernüftige inhaltsstoffe! billige erdöle, paraffine, parabene, silikone und und und!

    ich setze auf naturkosmetik oder zumindest auf marken, die das geld der kunden nicht für werbung rausschmeißen!!

    leider gibt es viel zu viele leute, die die augen vor den tatsachen verschließen und sich weiterhin krebseregende stoffe auf haut und haar schmieren.

    arme konsumgesellschaft...

    AntwortenLöschen
  7. @all: vielen Dank für eure Kommentare und Meinungen :)

    @sarahmiriam: Klar, Firmen wollen möglichst Profit machen. Allerdings möchte ich solches Vorgehen -wie in diesem Fall- nicht auch noch unterstützen. Wo kämen wir denn da hin?! Und gerade in Zeiten von Blogs/google sollten Firmen besonders vorsichtig mit ihren Kunden umgehen.

    @Anonym: Ich kann dich verstehen. Allerdigs bringst du die Themen Inhaltsstoffe, Werbung und Konsum durcheinander. Auch NK-Firmen machen Werbung und Eigenmarken können schlecht Inhalstoffe beinhalten. Verkaufen wollen aber alle, so ist unsere Gesellschaft gestrickt und dies ist auch erwünscht (Wirtschaftswachstum!).
    Wenn man aber nur auf besagte Produkte setzt ist man noch lange nicht auf der "sicheren Seite". Mir gerantiert keine NK-Firma, dass sie soche verkausstrategischen Maßnahmen nicht durchführt. Sie fallen halt nur nicht auf. Sowas fällt selten auf und wie sarahmiriam schon geschrieben hat, passiert es tagtäglich.

    AntwortenLöschen

make my day

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...